Lehrstuhl für Gesundheitsökonomik

Willkommen beim Lehrstuhl für Gesundheitsökonomik

Anschrift

Universität Duisburg-Essen
Campus Essen
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Gesundheitsökonomik
Prof. Martin Karlsson, Ph.D.
Weststadttürme Berliner Platz 6-8
45127 Essen

 

Pri­o­ri­sie­rung

Die Gesundheitsökonomik beschäftigt sich mit der theoretischen und empirischen Analyse der Gesundheit. Dabei werden sowohl einzelne Menschen als auch ganze Gesellschaften betrachtet.

Ein Schwerpunkt der Gesundheitsökonomik ist die Analyse von Anreizen. Diese können das individuelle Verhalten beeinflussen und damit direkten Einfluss auf Marktergebnisse haben. Obwohl die individuelle Gesundheit auch durch rationales Entscheiden determiniert wird, gibt es große Unterschiede zu traditionellen Märkten. Insbesondere sind der individuellen Gesundheit aufgrund unterschiedlicher „Startbedingungen“ natürliche Grenzen gesetzt und ein Ausgleich dieser Unterschiede im Rahmen der Sozialpolitik stellt eine große Herausforderung dar. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass die gesundheitsökonomische Analyse in einem Spannungsfeld zwischen Fairness und Effizienz arbeitet. Gesundheit ist auch im Zusammenhang mit Entwicklungsländern sehr relevant. Zum Beispiel können gesundheitliche Einschränkungen, etwa durch Unterernährung oder Krankheiten, sowohl der individuellen aber auch der volkswirtschaftlichen Entwicklung im Wege stehen. Ein anderer wichtiger Schwerpunkt der Gesundheitsökonomik sind empirische Analysen zur Überprüfung ökonomischer Theorien mit Hilfe statistischer Methoden.

In der Forschung beschäftigt sich der Lehrstuhl unter anderem mit den Themengebieten Asymmetrische Informationen auf Krankenversicherungsmärkten, Bevölkerungsalterung und Ökonomische Konsequenzen von Gesundheitsschocks. Details finden Sie hier.

Der Lehrstuhl bietet sowohl für Bachelor- und Master-Studierende als auch für Promotionsstudierene der Ruhr Graduate School in Economics Lehrveranstaltungen zu gesundheitsökonomischen Themengebieten an. Darüber hinaus obliegt ihm die Verwaltung des Masterstudiengangs Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen.

Der Lehrstuhl organisiert regelmäßig Konferenzen und Summer Schools und hat Forschungskooperationen mit internationalen Wissenschaftlern aus Europa und Nordamerika.

 

News

 Do, 22. Okt. 2020

Projekt: Emotionen und neuronale Hirnaktivitäten beim Einkauf in Online-Apotheken (Bachelor/Master) (PAM)

Im kommenden Wintersemester 20/21 wird ein spannendes Projekt insbesondere für Studierende der Gesundheitsökonomik angeboten: Emotionen und neuronale Hirnaktivitäten beim Einkauf in Online-Apotheken (Bachelor/Master) Bewerbung...
weiterlesen
 Mo, 19. Okt. 2020   Schwarz, Nina

GÖMIK Master Online Begrüßungsveranstaltung

Am Freitag, den 30. Oktober 2020 um 10:00 Uhr findet eine online Begrüßungsveranstaltung für den GÖMIK Master statt. Die Veranstaltung wird via zoom (https://uni-due.zoom.us/) stattfinden. Eine Anmeldung per E-Mail an nina.schwa...
weiterlesen
 Mi, 30. Sep. 2020   Schwarz, Nina

Kolloquium für Bachelor- und Masterarbeiten

Das Kolloquium für Bachelor- und Masterarbeiten findet am Montag, 02.11.2020, um 14.00 Uhr via zoom statt. Eine Anmeldung per Mail (@stud.uni-due.de Adresse!) an nina.schwarz@uni-due.de bis einschließlich 01.11.2020 ist zwingend...
weiterlesen
 Mi, 17. Jun. 2020   Ivets, Maryna

Gastvorträge der European Investment Bank am 2. Juli, 9. Juli und 16. Juli 2020

Im Rahmen der Veranstaltung „Health Economics: The Provision of Health Care Services and Health Insurance’’ finden drei Gastvorträge der European Investment Bank statt. Hierdurch haben die Masterstudierenden der Fakultät für...
weiterlesen
 Fr, 30. Aug. 2019   Herr Ingo Kolodziej

Praktikum im Bereich der empirischen Gesundheitsökonomik

Der Kompetenzbereich Gesundheit des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung sucht ab Herbst 2019 engagierte/n Praktikanten/Praktikantinnen (m/w/d) für unser Büro in Essen. Das Praktikum soll 3 Monate dauern. Sie werden...
weiterlesen